· 

„Goldi“ – das Highlight im Pop-up-Store | F11

Erfurt.de – das offizielle Stadtportalder Landeshauptstadt Thüringens / Geschrieben von Amt für Wirtschaftsförderung / Erschienen am 28. November 2019

„Die Neuen“ im Fischmarkt 11: die Qnik Papeterie lädt in ein Papier-Paradies ein – Überraschendes ist garantiert und gibt es nur hier! Sechs Wochen haben nun alle Weihnachtsgeschenkesucher und Papierfaltexperten – und solche die es werden möchten – Gelegenheit die kreativen Erfurter Claudia Beck und Nico Reinhardt mit ihren Produkte im „Pop-up-Store | F11“ zu besuchen und kennenzulernen. Die „Goldene Puffbohne“ – kurz „Goldi“ genannt, ist schon heute ein Renner und wird täglich nachproduziert.

 

Bis zum letzten Tag des Jahres 2019 läuft seit dem vergangenen Freitag der Countdown für die neuen temporären Mieter des Ladenraumes, den das Amt für Wirtschaftsförderung ortsansässigen Gründern im Erdgeschoss des Fischmarkt 11 als Pop-up-Store zur Verfügung stellt.Die beiden Geschäft- und Lebenspartner haben das Start-up „Qnik Papeterie“ vor circa einem Jahr gegründet. Mit einem gemeinsamen Faible für Papier und liebevolle Gestaltung entwickeln und produzieren sie Papierwaren voller Farbe, Freude und Lebendigkeit. Das Sortiment besteht aus diversen Party-, Geschenk- und Dekorationsartikeln und schon heute steht fest, dass „Goldi“ der absolute Renner für die Besucher des Stores ist. Nach monatelanger Vorbereitung freuen sich die beiden, neben ihrem Online-Handel, das erste Mal regional stationär erreichbar zu sein.Wer ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk sucht oder sich selbst eine Freude machen möchte, ist in diesen Wochen im F11 an der richtigen Adresse. Neben „Goldi“ für alle Leichtgepäck-Reisenden frohlocken für wilde Partytiger „Die im Dunkeln leuchtende Piñata“, für Stadtvirtuosen „Der gläserne Dom“ und für Designliebhaber die Origami-Lampen.Der erste Blick durchs Schaufenster des Papier-Paradies wirkt wie eine schicke Ausstellung und bietet im Inneren eine große Vielfalt an Interaktionen. Die Idee einer „Poststation“ ist, dass Besucher Advents­grüße auf einer 'Old-School-Schreibmaschine' für die Liebsten verfassen, gleich mit einer Briefmarke versehen und in den Briefkasten stecken. Außerdem lädt die Qnik-DIYs zu jeder Zeit zum Falten, Schneiden und Kleben ein. Während der sechs Wochen wird der Laden flächenweise umgestaltet, daher lohnt es sich öfter vorbeizuschauen. So gibt es am Abend sogar Joga und in der Mittagszeit DJ-Musik-Events.„Dieser städtische Raum bietet den kreativen Gründern unserer Region die besondere Chance mit ihren Produkten beim Publikum der Innenstadt bekannt zu werden“, so der Amtsleiter des Amtes für Wirtschaftsförderung Wolfgang Jentz. „Gleichzeitig bereichern die abwechselnden Geschäftsideen die innenstädtische Ladenstraße. Ich hoffe, dass er weiter an Bekanntheit gewinnt und wir auch in den kommenden Monaten lückenlos vermieten werden.“Termine für Veranstaltungen mit Ausstellungen und Musik von kreativen Locals werden im Schaufens­ter und per Instagram – instagram.com/qnik-papeterie – und Facebook-Seite kommuniziert.

 

 

https://www.erfurt.de/ef/de/service/aktuelles/am/2019/134373.html


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

QNIK QNIK HOORAY!

Setz das Partyhütchen auf!

Es gibt was zu erleben!

Im August eröffnen wir unseren ersten Laden auf der Krämerbrücke 27 in Erfurt.

Wir lassen ein Papier-Paradies entstehen, voller Formen, Farben und Freude.